Nachfolgend stellen sich die Arbeitsgruppen vor, die sich nach der Dorfbefragung rund um "So geht Dorf" zusammengefunden haben, um Aktivitäten rund um die Dorfgemeinschaft von und mit den Mitbürgern der Gemeinde Evessen mit ihren drei Dörfern Evessen, Gilzum und Hachum zu kreieren, zu organisieren und durchzuführen.

Als erste Arbeitsgruppe stellt sich die AG "Gut Altwerden in der Gemeinde Evessen" vor:

AG: Gut Altwerden in der Gemeinde Evessen

Der Grundgedanke:

Wir alle werden älter und wünschen uns, möglichst lange selbstbestimmt zu Hause den Alltag zu bewältigen. Dieses und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wird nicht immer ohne Hilfe möglich sein. Deshalb möchten wir hier für die Gemeinde Evessen Strukturen der gegenseitigen Unterstützung und Sorge entwickeln. Langfristig könnte eine Organisation aufgebaut werden, die Hilfe koordiniert, Jung und Alt zusammenbringt und einen Ort der Begegnung schafft, wo jeder seine Fähigkeiten einbringen kann und notwendige Hilfen bekommt.

Fragen mit denen wir uns zur Zeit beschäftigen:

  • Welche Rahmenbedingungen im Hinblick auf Wohnen, soziale Beziehungen, Mobilität, kulturelle Teilhabe, Gesundheit, Hilfesysteme und Kommunikation brauchen wir in unserer Gemeinde, um attraktive Lebensbedingungen auch im Alter zu haben?
  • Wie arbeiten Generationenhilfen/Seniorengenossenschaften in anderen Gemeinden?
  • Welche Angebote für ältere Menschen hinsichtlich Teilhabe am Leben gibt es zur Zeit schon in unserer Gemeinde? (z. B. Seniorenkreis, Nachbarschaftsfahrdienst)
  • Wie bringen wir Bürger, Politik, Sozialverbände und Verwaltung zusammen, um gemeinsam eine bedarfsgerechte Seniorenplanung für unsere Gemeinde/Samtgemeinde zu erarbeiten?
  • Welche Organisationsform ist sinnvoll (eigener Verein, Mitglied in einem bestehenden Verein, Mitglied in einem Sozialverband)?
  • Welche Finanzierungshilfen/Fördermittel gibt es?
  • Welche Räumlichkeiten brauchen wir langfristig als Begegnungsstätte?

Wir treffen uns ca alle 4 Wochen, Kontakt: Dörthe Neuber 05333-318